Gemeinschaftsgrundschule Andreasschule Bonn-Rüngsdorf
Gemeinschaftsgrundschule Andreasschule Bonn-Rüngsdorf

Schulbetrieb ab dem 17.05.2021

11.05.2021

 

Liebe Eltern, 

gestern erhielten wir die Mitteilung durch die Stadt Bonn, dass wir ab Montag, den 17.05.2021, wieder in den Wechselunterricht übergehen.

 

Weitere Informationen werden in den nächsten Tagen folgen.

 

Wir freuen uns schon sehr darauf, Ihre Kinder ab Montag wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anmeldung zur Notbetreuung

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Einführung des Lolli-Tests an Schulen in NRW

04.05.2021

 

Liebe Eltern, 

ab dem 10.05.2021 sollen die Selbststests an Grundschulen in NRW auf den sogenannten "Lolli-Test" umgestellt werden.

Bis zum Wochenende werden wir Ihnen weitere Informationen zur Umsetzung an unserer Schule übermitteln.

 

Vorab können Sie sich unter folgendem Link auf der Seite des Schulministeriums NRW informieren.

 

Hier finden Sie zudem ein kindgerechtes Erklärvideo über die Durchführung und den organisatorischen Ablauf des Tests:

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 26.04.2021 - UPDATE

Lollitest Erklärvideo
Lollitest.mp4
MP3-Audiodatei [38.8 MB]

Liebe Eltern, 

soeben hat die Stadt Bonn bekannt gegeben, dass die bundeseinheitliche Notbremse ab dem 24.04.2021 in Bonn in Kraft tritt. Das Land hat die entsprechende Allgemeinverfügung über das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales veröffentlicht.

Sie können diese Hier  nachlesen.

Somit wurde nun von Landesseite bestätigt, dass ab dem 26.04.2021 weiterhin Distanzunterricht stattfindet.

Liebe Eltern,

 

mit dem Inkrafttreten der bundesweiten Notbremse gibt es auch in Nordrhein - Westfalen Änderungen im Schul- und Unterrichtsbereich.

Grundsätzlich findet aufgrund der angespannten Pandemielage bis auf Weiteres in Präsenz nur noch Wechselunterricht statt. Wird auf kommunaler Ebene ein Inzidenzwert von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, wird der Präsenzunterricht untersagt und es wird auf Distanzunterricht umgestellt.

 

Die aktuellen Informationen zu der konkreten Vorgehensweise finden Sie auf der Seite des Schulministeriums unter folgendem Link:

 

https://www.schulministerium.nrw/startseite/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-26-april-2021

 

Wir gehen derzeit davon aus, dass der Präsenzunterricht an Bonner Schulen auch in der kommenden Woche untersagt bleibt. Derzeit wartet die Stadt jedoch noch auf die Allgemeinverfügung des Landes durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Erst mit dieser Verfügung ist die Umsetzung des Distanzunterrichtes offiziell. Sie wird für das Wochenende erwartet. Wir bedauern es sehr, Ihnen heute noch keine gesicherten Informationen geben zu können. 

 

Sobald wir offizielle Informationen haben, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.

WICHTIGE ÄNDERUNG ZUM SCHULBETRIEB AB DEM 19.04.2021

17.04.2021

 

Liebe Eltern, 

 

am heutigen Abend hat die Stadt Bonn in Absprache mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales eine Allgemeinverfügung erlassen, die festgelegt, dass der Schulbetrieb innerhalb der Stadt Bonn ab Montag, den 19.04.2021, im Distanzunterricht stattfindet. Es wird demnach vorerst keinen Wechselunterricht geben.

 

Eine Notbetreuung soll weiterhin gewährleistet werden. 

 

Sie werden morgen im Laufe des Tages weitere Informationen zur Organisation des Distanzunterrichtes und der Notbetreuung erhalten.

 

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab dem 19.04.2021

Liebe Eltern, 

gestern haben wir die Information vom Schulministerium erhalten, dass wir ab Montag, den 19.04.2021, wieder in den Wechselunterricht gehen. 

Die Pressemitteilung des Schulministeriums können Sie hier lesen.

 

Der bereits vor den Osterferien an Sie verschickte Plan, wann Ihre Kinder Präsenzunterricht in der Schule haben, gilt weiterhin. Die Anfangszeiten des Unterrichts bleiben bestehen. 

 

Die OGS Betreuung findet weiter nur eingeschränkt statt. Betreut werden am Nachmittag die Kinder mit OGS Vertrag aus der Notbetreuung und die OGS-Kinder, die am entsprechenden Tag Präsenzunterricht haben. Bitte beachten Sie auch, dass es für die OGS-Kinder in der nächsten Woche kein Mittagessen gibt und geben Sie Ihrem Kind entsprechend genug Verpflegung mit.

 

Die allgemeinen Informationen zur Durchführung des Wechselunterrichts vom 17.02.2021, so wie den allgemeinen Unterrichtsplan für den Monat April können Sie hier erneut herunterladen:

Elterninformation Wechselunterricht vom 17.02.2021
ElterninfoWechselunterricht.pdf
PDF-Dokument [251.3 KB]
Kalender Wechselunterricht
Wechselplan nach OsternTeil1.pdf
PDF-Dokument [84.8 KB]

Testpflicht - Selbsttests

 

Das Land NRW hat eine Testpflicht eingeführt, die besagt, dass die Kinder sich zwei Mal in der Woche in der Schule selbst testen müssen. Nur mit negativem Testergebnis ist die Teilnahme am Präsenzunterricht erlaubt. Weiterhin gilt, dass die Kinder bei Krankheitssymptomen wie Schnupfen, Husten oder Fieber nicht in die Schule kommen dürfen. Das pädagogische Personal begleitet die Kinder während des Tests und weist sie in die Abläufe ein, darf beim Test selber aber nicht helfen. Die Testung findet durch einen Abstrich in beiden Nasenlöchern statt.

Bei dem Test handelt es sich um ein Produkt der Firma Siemens healthineers. Informationen zu diesem Test finden Sie auf folgender Internetseite:

https://www.clinitest.siemens-healthineers.com

 

Alternativ zu den Selbsttests in der Schule können Sie auch ein nachgewiesenes negatives Testergebnis (durch einen Arzt oder ein Testzentrum) vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Die Kinder werden die Tests jeweils an ihren festen Präsenztagen, also entweder montags und donnerstags oder dienstags und freitags, zu Unterrichtsbeginn in den Klassenräumen durchführen.

 

Positives Ergebnis bei einem Schüler/einer Schülerin

 

Bei einem möglicherweise positiven Testergebnis eines Kindes werden wir die Eltern des betroffenen Kindes umgehend kontaktieren. Sie müssen Ihr Kind dann aus der Schule abholen und einen PCR-Test bei Ihrem Haus- bzw. Kinderarzt zu veranlassen. 

Ein positiver Schnelltest bedeutet noch keine Corona-Infektion, stellt aber einen begründeten Verdachtsfall dar. 

Bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt, sollte sich Ihr Kind in häusliche Quarantäne begeben. Erst mit einem negativen Ergebnis darf es wieder am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

Die Schule informiert in einem nächsten Schritt das Gesundheitsamt über den Verdachtsfall und spricht eventuelle Handlungsempfehlungen ab.

Mit Stand von heute ist davon auszugehen, dass im Falle eines positiven Testergebnisses in einer Lerngruppe die anderen Kinder mit einem negativen Ergebnis in der Schule verbleiben können. 

Erst im Anschluss an den Kontakt mit dem Gesundheitsamt werden die Eltern der anderen Kinder über den Verdachtsfall entweder per E-Mail oder telefonisch informiert.

 

Seien Sie versichert, das wir mit einem positiven Testergebnis äußerst sensibel umgehen werden und die Kinder in dieser Situation begleiten. 

Auf der Seite des Schulministeriums finden Sie alle Informationen zum Einsatz der Selbsttests:

 

https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

 

Für uns als Lehrkräfte sowie Ihre Kinder stellt die Begleitung beziehungsweise Durchführung der Tests erneut eine große Herausforderung dar. Wir sind zuversichtlich, auch diese gemeinsam bewältigen zu können und bedanken uns für Ihr Vertrauen. Die Testung der Kinder in der Notbetreuung im Laufe dieser Woche hat bereits gezeigt, dass die Kinder die Durchführung des Tests sehr gut gemeistert haben.

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab dem 12.04.2021

Liebe Eltern, 

heute wurde durch die Schulministerin des Landes NRW bekannt gegeben, dass der Schulbetrieb nach den Osterferien zunächst wieder im Distanzunterricht beginnen wird. Es findet somit in der kommenden Woche kein Unterricht in der Schule statt. Diese Regelung gilt vorerst nur für die erste Woche nach den Ferien. Die aktuelle Pressemitteilung des Ministeriums können Sie hier einsehen.

 

Die Klassenlehrer*innen Ihres Kindes/ Ihrer Kinder werden Sie zeitnah über den Ablauf des Distanzunterrichtes in der nächsten Woche informieren.

 

Die Landesregierung strebt zudem die Einführung einer Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen an. Auch in den Grundschulen soll ein Besuch des Präsenzunterrichtes nur möglich sein, wenn die Schüler*innen zwei mal pro Woche mit einem Selbsttest getestet werden. Über die Organisation der Selbsttests an unserer Schule werden wir Sie möglichst bald informieren. 

 

Wie auch im Januar wird in der nächsten Woche durch die Schule und die OGS eine Notbetreuung von 8:20 Uhr bis maximal 16:00 Uhr angeboten. 

Erneut bitten wie Sie auch für die nächste Woche darum, Ihre Kinder nur im Notfall für die Betreuung anzumelden. 

Der Distanzunterricht soll dazu dienen, Kontakte zu reduzieren. 

 

Die Anmeldung erfolgt über das Formular oder per E-Mail (111296@schule.nrw.de).

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne und erholsame Ferien

Liebe Eltern, 

 

die ersten Monate diesen Jahres waren erneut durch das aktuelle Pandemiegeschehen geprägt.

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir Ihre Kinder in den letzten Wochen wieder im Präsenzunterricht - wenn auch im Wechselmodell - sehen und gemeinsam lernen konnten und bedanken uns erneut für Ihre Unterstützung!

 

Nun stehen bereits die Osterferien vor der Tür. 

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass wir nach den Ferien vorerst im Wechselunterricht verbleiben. Die Zeiten für den Unterrichtsbeginn und den Unterrichtsschluss Ihres Kindes bleiben bestehen.

Über Ihre Klassenlehrer*innen werden Sie einen aktuellen Plan der Unterrichtstage Ihres Kindes für den Monat April erhalten.

 

Wie uns das letzte Jahr gezeigt hat, kann es dennoch auch unerwartet zu neuen Regelungen kommen. In einer solchen Situation werden Sie kurzfristig über Ihre Klassenlehrer*innen und unsere Homepage informiert. Bitte stellen Sie auch in den Ferien sicher, dass Sie über E-Mail erreichbar sind!

 

Auch die Anmeldung für die Notbetreuung wird weiterhin über die Homepage oder per E-Mail erfolgen.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien erholsame Osterferien bei hoffentlich schönem  Wetter und weiterhin viel Kraft für die kommenden Wochen!

 

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Das Team der Andreasschule

 

Anmeldung zur Notbetreuung nach den Osterferien.

Bitte melden Sie Ihr Kind über das Formular in der Notbetreuung an.

Die Anmeldung erfolgt nur für die Notbetreuungsgruppen, nicht für die reguläre OGS Betreuung nach dem Präsenzunterricht. Diese muss in der OGS angemeldet werden.

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Notbetreuung:

Da jeden Tag alle Klassen im Unterricht sind, haben wir nur noch die Räume der OGS und den Mehrzweckraum zur Verfügung, in denen wir eine Notbetreuung anbieten können. Daher können wir sowohl räumlich als auch personell nur drei Notbetreuungsgruppen gewährleisten. Wir bitten Sie daher inständig darum, die Notbetreuung weiterhin nur im Notfall wahrzunehmen. Wenn zu viele Kinder in die Notbetreuung kommen und wir weitere Notbetreuungsgruppen einrichten müssen, haben wir weder das Personal noch die Räumlichkeiten, um den Präsenzunterricht so aufrechtzuerhalten, dass alle Kinder mindestens zweimal pro Woche Unterricht haben.

Die Anmeldung für die Notbetreuung erfolgt wieder über die Homepage oder per E-Mail (111296@schule.nrw.de).

Kinder, die in der Notbetreuung sind, werden nur noch dann am Nachmittag in der OGS betreut, wenn sie einen OGS-Vertrag haben.

Die Schule betreut von 8:20 Uhr - 12:00 Uhr.

Damit wir vorausschauend planen können, ist eine frühzeitige Anmeldung zur Notbetreuung bis Samstag, den 06.03.2021 notwendig.

17.02.2021

 

Liebe Eltern, 

 

gerne möchten wir Sie an dieser Stelle über die Umsetzung des Wechselunterrichts an der GGS Andreasschule informieren. 

 

Ab dem 22.02.2021 gehen wir in den Wechselunterricht über, bei dem die Klassen in zwei Lerngruppen geteilt werden und an unterschiedlichen Tagen Unterricht in der Schule haben werden. Wir haben zunächst bis Ostern geplant, je nach Infektionslage kann es jedoch zu Änderungen kommen.

                      

Es kommen jeden Tag alle Jahrgänge in die Schule.

 

Die Klassen werden in zwei Lerngruppen geteilt: 

☁️ (Wolken) 

⭐️ (Sterne).

 

Jede Lerngruppe hat in der Woche zwei feste Tage: 

 

Montag und Donnerstag oder 

Dienstag und Freitag 

 

Zusätzlich hat jede Lerngruppe alle zwei Wochen mittwochs Unterricht.

 

Die Kinder haben somit spätestens alle drei Tage Präsenzunterricht in der Schule.

 

Wir hoffen, so eine gute Planbarkeit für Sie als Eltern herstellen zu können. 

 

Über Ihre Klassenlehrer*innen erhalten  Sie die Information, in welcher Gruppe Ihr Kind ist und einen Terminplan, an welchen Tagen Ihr Kind Präsenzunterricht hat.

 

Den Elternbrief zum Wechselunterricht können Sie hier einsehen.

Organisation Wechselunterricht
ElterninfoWechselunterricht.pdf
PDF-Dokument [251.3 KB]

11.02.2021

 

Liebe Eltern, 

 

gestern gaben Herr Ministerpräsident Laschet und die Schulministerin Frau Gebauer eine Pressekonferenz, in der sie eröffneten, dass der Schulbetrieb im Präsenzunterricht ab Montag, den 22.02.2021 in einem Wechselmodell wieder aufgenommen wird.

Durch das Ministerium  für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen wurden die Schulen heute durch eine offizielle Schulmail über die Rahmenbedingungen der Öffnung des Schulbetriebs informiert.

Die Schulmail können Sie an dieser Stelle einsehen.

Das Team der Andreasschule wird in den kommenden Tagen eine Umsetzung der Vorgaben erarbeiten und Sie möglichst zeitnah über unsere Homepage und die Klassenlehrer*innen in Kenntnis setzen.

 

In der kommenden Woche findet am Mittwoch, den 17.02.2021, Donnerstag, den 18.02.2021 und Freitag, den 19.02.2021 die Notbetreuung regulär statt. Falls Ihr Kind bereits die Notbetreuung besucht, ist keine erneute Anmeldung notwendig. Benötigt Ihr Kind für diese Tage eine Notbetreuung, bitten wir um eine Neuanmeldung bis spätestens Sonntag, den 15.02.2021. Anmelden können Sie Ihr Kind per E-Mail: 111296@schule.nrw.de oder über das Kontaktformular.

 

Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder schon bald wieder im Präsenzunterricht begrüßen zu dürfen!

25.03.2020

Liebe Eltern, liebe Kinder, 

da es zur Zeit immer wieder neue Informationen gibt, haben wir einen eigenen Bereich auf unserer Webseite eingerichtet. Sie finden in diesem Bereich die neusten Informationen und Online - Lernangebote für Ihre Kinder.

Gemeinsam leben, lernen, lachen

Wir sind eine Gemeinschaftsgrundschule mit ca. 200 Schülern aus über 20 Nationen.

Die GGS Andreasschule liegt im Süden der Bundesstadt Bonn im Stadtteil Rüngsdorf nahe am Rhein.

2007 wurde unsere Schule renoviert und erweitert.

Die Andreasschule hat eine Offene Ganztagsschule (OGS), die über 105 Plätze verfügt.

Seit dem Schuljahr 2013/2014 sind wir Schule des Gemeinsamen Lernens.

Neben den zwei Unterrichtsgebäuden haben wir eine Turnhalle und einen eigenen Sportplatz. 

Der große Schulhof ist mit unterschiedlichen Spielgeräten zur aktiven Pausengestaltung ausgestattet.

 
  Termine

Uhrzeit/

OGS

März    

 

 

 

29.03.-

10.04.

2021

Osterferien 

 

April    

 

keine Termine

 

Mai

 

 

13./14.05.

2021

Christi Himmelfahrt

&

beweglicher Ferientag

 

Not-betreuung

OGS Kinder durch OGS am

14.05.2021

 23.05.-

25.05.

2021

Pfingsten

unterrichts-

frei

keine Not-betreuung durch die OGS

26.05.

2021

Pädago-

gischer

Ganztag 

 

entfällt!!!

Hier finden Sie uns

GGS Andreasschule
Mendelssohnstraße 18
53179 Bonn 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an 0228-7786990 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Schule